Unser öffentliches Prüfungswochenende am 6. Dezember 2014

Am 6.Dezember fand bei uns wieder eine ganztägige, öffentliche Kyu-Prüfung statt. 17 unserer Sportlerinnen und Sportler mussten vor der fachkundigen Prüfungskommission unter persönlicher Leitung unseres Trainers Reinhard ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Geprüft wurden alle vom Deutschen Jiu-Jitsu Ring für die jeweiligen Altersgruppen und Gürtel festgelegten Techniken. Dazu gehörten neben Fall-, Hebel- und Transporttechniken auch Abwehrtechniken bei Körperumklammerung, in Würgesituationen und im Schwitzkasten. Bei den Judo-Würfen und Karate-Techniken mussten alle unsere Schüler auch deren japanische Namen benennen.

In den Pausen stärkten wir uns am Buffet mit Snacks und Kuchen, die unsere Schüler bzw. deren Eltern mitgebracht hatten. Nach bestandener Prüfung nahmen alle Teilnehmer stolz Ihre neuen Gürtel und ihre Urkunden vom Deutschen Jiu-Jitsu Ring in Empfang.

Überhaupt wurde unseren zahlreichen Zuschauern ein tolles Programm geboten; Reinhard und Mark präsentierten nach dem offiziellen Prüfungsteil Abwehrtechniken in allen Bereichen der Selbstverteidigung. Manch einem stockte dabei der Atem, insbesondere bei der Pistolen-, Stock- und Messerabwehr. Andere wunderten sich aber auch über die stundenlange Disziplin, den Respekt und die Selbstbeherrschung, welche selbst unsere jüngsten Jiu-Jitsu-Schüler im Alter von 4 Jahren bewiesen. Es war ein großartiger Tag und wir sind stolz auf die Leistungen jedes einzelnen unserer Schüler.

Großes Lehrgangswochende bei der Jiu-Jitsu Sportgruppe Asahi in Asbach

Am 8. und 9. November fand bei der Jiu-Jitsu Sportgruppe Asahi in Asbach das alljährliche Lehrgangswochenende zur Vorbereitung der Kyo-Prüfungen statt.

Die Lehrgänge der Kinder und Bambinis sowie der Jugendlichen und Erwachsenen wurden persönlich von Reinhard Pützstück, 4. Dan-Träger Jiu-Jitsu geleitet. In den jeweils 3-stündigen Lehrgangseinheiten wurde den großen und kleinen Teilnehmern neue Jiu-Jitsu Abwehrtechniken vermittelt, die man in alltäglichen Notwehrsituationen wirkungsvoll anwenden kann. So standen z.B. die Abwehr von Würgegriffen und Fußtritten im Vordergrund. Bei den Jugendlichen und Erwachsenen wurde zusätzlich die Abwehr von Stock- und Messerangriffen bis ins letzte Detail verfeinert, was hohe Konzentration und Disziplin erforderte.

Überhaupt hat Disziplin einen hohen Stellenwert im Jiu-Jitsu Sport, denn nur wer regelmäßig am Training teilnimmt und den erfolgreichen Besuch der Vorbereitungslehrgänge nachweisen kann, erfüllt die Voraussetzungen zur öffentlichen Gürtelprüfung. Diese findet in diesem Jahr am 6. und 7. Dezember im Dojo der Sportgruppe Asahi, Hospitalstr. 1b in Asbach statt.

 

Voller Erfolg auf dem Asbacher Jugendtag am 21.9.2014

 

Unter dem Motto "Das kann jedem passieren" stand unsere Teilnahme am Asbacher Jugendtag. 32 unserer Schüler führten vor, wie man sich mit Jiu-Jitsu-Techniken in alltäglichen Notwehrsituationen wirkungsvoll und ohne Waffen selbst verteidigen kann.

Den Auftakt bildeten unsere Bambini´s und unsere Kindergruppe. Sie zeigten, wie man sich aus einem Würgegriff befreien oder gegen Wegschupsen wehren kann. Auch ein Freifall aus dem Stand und der Rückwärtsfall vom Stuhl wurden präsentiert.

Etwas dramatischer ging es anschließend in unserem Team der Jugendlichen und Erwachsenen zu. Dort wurde unter anderem die Abwehr eines Strangulationsangriffes von hinten gezeigt. Spannend war auch, wie sich eine unsere Schülerin en mit Jiu-Jitsu-Techniken aus einer Vergewaltigungssituation befreite.

Als Höhepunkt zeigten wir einen spontanen Dreikampf mit Messer-, Pistolen- und Stockabwehr. Hier wurde ein jugendlicher, der nun schon acht Jahre bei uns trainiert, von zwei Erwachsenen attackiert. Blitzschnelles Reaktionsvermögen wurde von ihm gefordert, denn er wusste nicht, aus welcher Richtung, wie und womit ihn seine beiden Gegner überwältigen wollten. Das Publikum fieberte mit und mit einem großen Applaus endete für unser starkes Team der offizielle Teil des Asbacher Jugendtags.

 

 

 

Lehrgangswochenende der Extraklasse bei der Jiu Jitsu Sportgruppe Asahi in Asbach

Disziplin, Selbstbeherrschung, Kondition und Beweglichkeit waren am 13. und 14. September bei der Jiu Jitsu Sportgruppe Asahi in Asbach gefragt. Dort fanden drei beeindruckende Lehrgänge zu Judo- und Jiu Jitsu-Abwehrtechniken statt. Alle Lehrgangsgruppen wurden persönlich von Reinhard Pützstück, 4. Dan Träger Jiu-Jitsu geleitet. Als Referent stand Mark Trenkenschuh zur Seite, der sich bereits im Alter von 8 Jahren für den Jiu Jitsu Sport begeisterte und nun nach 9 Jahren konsequenten Trainings bei Asahi vor seiner 1. Dan-Prüfung steht.

Den Lehrgangsauftakt bildete die Bambinigruppe, in der Judo-Würfe erlernt und Techniken aus der Fallschule vermittelt wurden. Der Höhepunkt für die kleinen Sportler war zweifellos die Einübung des "Rückwärtsfalls vom Stuhl".

Auch in der 2. Lehrgangsgruppe der Kinder führte Mark Trenkenschuh ein professionelles und altersgerechtes Aufwärmtraining durch, um Verletzungen vorzubeugen. Mit Begeisterung nahmen die Kinder neue Judo-Techniken auf und verfeinerten bereits erlernte Jiu Jitsu-Notwehrtechniken. Das Einüben des "Freifalls aus dem Stand" war hier der absolute Höhepunkt. "Ich hätte nie gedacht, dass ich einen Salto in der Luft machen und mich dann noch auf dem Boden abrollen kann !", waren die stolzen Worte eines kleinen Teilnehmers, der nach 3-stündiger, harter Arbeit seine Urkunde entgegennahm.

Am zweiten Lehrgangstag stellten die Jugendlichen und Erwachsenen ihre Fähigkeiten unter Beweis. Etliche Liter Schweiß wurden nicht nur bei dem 30-minütigen, intensiven Aufwärmtraining mit Mark Trenkenschuh vergossen. Auch hier wurden unter Anleitung des Kampfkunstexperten Reinhard Pützstück neue und komplexe Judowürfe bis ins letzte Detail geübt, verfeinert und perfektioniert. Aber auch die Jiu Jitsu-Messerabwehrtechniken und insbesondere die "Stockabwehr mit Scherenwürfen" erforderten die volle geistige und körperliche Beherrschung der Teilnehmer.

"Im Jiu Jitsu kommt es nicht darauf an, stärker zu sein. Durch Kopfeinsatz und Technik kann man sich wirkungsvoll und ohne Waffen selbst verteidigen", so die Worte einer zierlichen, 16-jährigen Lehrgangsteilnehmerin, nachdem sie ihren kräfte- und gewichtsmäßig weit überlegenen Gegner "auf´s Kreuz gelegt hatte"!

 

Sportliches Wochenende in Nettersheim 2014

 

Von Donnerstag, den 29. Mai 2014 bis Sonntag 01. Juni 2014 war die Sportgruppe Asahi Asbach mit den Kindern in Nettersheim. Dort wurde wie immer viel trainiert aber nicht nur, unter anderem wurde ein Ausflug in den Vogelpark in Hellenthal unternommen. Woran sich alle Teilnehmer sehr erfreut haben und sehr viel spaß hatten. Zu dem wurde Gewandert, Geschwommen, Tischtennis und Fußball gespielt.

 

 

Sportliches Lehrgangswochenende 26./27. April 2014


Am 26. und 27. April 2014 fanden Lehrgänge im Dojo der Sportgruppe Asahi Asbach statt. Und so traf die Bambinigruppe pünktlich um 09:30 Uhr in der Kampfsportschule ein, damit es um 10:00 Uhr los gehen konnte. Themen des Lehrgangs waren Judo und Karate. Die Kleinen konnten nach 3 Stunden stolz ihr Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme von Reinhard Pützstück (4. Dan Jiu-Jitsu) entgegennehmen.
Eine halbe Stunde später fand der Lehrgang für die Kinder statt. Auf dem Programm standen hier besonders Ausdauer und Kondition und Abwehrtechniken. Dies erforderte viel Disziplin sowie bewusstes Atmen. Nach 3 Stunden Schwitzen wurde die Anstrengung mit einer Urkunde belohnt.
Am Sonntag den 27.04.2014 durfte die Sportgruppe Asahi einen Gast begrüßen. Es handelte sich um Herbert Bässgen (5. Dan Jiu Jitsu). Herbert Bässgen und Reinhard Pützstück waren die Referenten, des Lehrgang und zeigte den Erwachsenen der Sportgruppe viele Interessante Einblicke in die Kampfsportart „Jiu - Jitsu“, zeigten zahlreiche Techniken. Zum Abschluss erhielt jeder eine Urkunde, die Bescheinigung im Lehrgangspass für die erfolgreiche Teilnahme. Eine Ehrenurkunde wurde von Reinhard Pützstück (4. Dan Jiu-Jitsu) an Herbert Bässgen (5. Dan Jiu Jitsu) überreicht.

Jiu-Jitsu Lehrgangswochenende in Asbach

 

Am 15.02. und 16.02.2014 veranstaltete die Jiu-Jitsu Sportgruppe Asahi Asbach Lehrgänge für kleine und große Jiukas von 10:00 Uhr – 13:00 Uhr waren die Bambinis fleißig. Um 13.15 ging es dann mit den großen Kindern weiter und am Sonntag ging es dann mit Erwachen weiter. Referenten waren Reinhard Pützstück 4. Dan Jiu-Jitsu des DJJR und Mitglied des DDBV eV. Marc Trenkenschuh 1. Kyu.

 

Die Bambinis hatten in erster Liene das Thema Fallschule.

Den Kindern wurden in Judo und Karate neue Techniken gezeigt und die Erwachsenen hatten spezielle das Thema Jiu-Jitsu Kampf, und nach dem Lehrgang vorführen mussten. Nach 3 Stunden intensivem und schweißtreibendem Training überreichte Reinhard Pützstück den kleine und den großen Kindern und Erwachsenen ihre Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme. Im März werden die Dan – Träger Anwärter mit ihrem Meister der Sportgruppe Asahi Asbach zu einem Lehrgang der nur für Dan Anwärter und Dan Träger ausgerichtet wird.

 

Der Lehrgang ist vom Budo Lehrer und Dan Träger Verband eV.  in München Ausgeschrieben

Aktuelles

Bitte die neuen Trainingszeiten beachten.